Poster-Zoom: Stiftungen

Eingetragen bei: Neues von der Hilfswerft, Projekte | 0

Weiter geht die Reise durch die Social Business Landschaft in Deutschland…

Nächster Halt: Stiftungen

Als soziales Unternehmen bieten sich viele verschiedene Institutionen, Unternehmen und Organisationen an, mit denen man eine Partnerschaft eingehen kann. Dazu zählen auch Stiftungen.

Quelle: Was ist eine Stiftung? Version 2014, Bundesverband Deutscher Stiftungen, Youtube

 

Stiftungen können nicht nur als Finanzierungsmöglichkeit von Projekten hinzugezogen werden, sondern auch gute Projektpartner sein. Die Hilfswerft gGmbH hat beispielsweise das Veranstaltungsformat Engagiert in Oberfranken gemeinsam mit der Adalbert-Raps-Stiftung aus Kulmbach entwickelt und umgesetzt. Dazu gehört auch der Wettbewerb „Helden der Heimat“. Dabei ging es darum, den Sozialraum in Oberfranken zu stärken und besonders die Gruppen von geflüchteten, älteren und jungen Menschen zu unterstützen. Die Nachberichte zu den Fokus Veranstaltungen findet ihr hier auf unserer Website.

Stiftungen im Social Entrepreneurship Bereich

Einige Stiftungen haben sogar ihren Schwerpunkt auf die Untersützung und Förderung von Social Entrepreneurship gesetzt. Wie zum Beispiel die BMW Stiftung Herbert Quandt. Ihr eigens gestecktes Ziel in diesem Bereich:

„Wir wollen die Akzeptanz von Sozialunternehmern erhöhen und sie durch die Vernetzung mit Unternehmen, privaten Investoren, Staat und Verwaltung fördern.“ (BMW Stiftung Herbert Quandt, 2017)

Dazu fördern und kooperieren sie mit Organisationen, die das Umfeld für Sozialunternehmen verbessern wollen. Indem diese zum Beispiel Sozialunternehmer finanziell unterstützen und beraten, sich dem Thema wissenschaftlich widmen oder die Anliegen von Sozialunternehmern in Politik und Gesellschaft tragen. Einzelne Akteure, die sich innovativ und unternehmerisch für eine bessere Gesellschaft einsetzen, fördert die BMW Stiftung Herbert Quandt auch individuell.

Eine weitere Stiftung die interessant für Social Entrepreneure ist, ist die KfW Stiftung. Auch diese legt viel Wert auf die Förderung von Social Entrepreneurship und hat dies auch schon oft deutlich gemacht. Die Stiftung fördert die Projekte „Andersgründer“ und „ChancenNutzer“ des Social Impact Lab in Frankfurt. Dies ist ein Startup-Zentrum, welches sich speziell an soziale Innovatoren wendet und diese fördert. Auch das Social Impact Lab Duisburg wird mit von der KfW Stiftung unterstützt. Des Weiteren ist die KfW Stiftung Kooperationspartner der Social Entrepreneurship Akademie. Ihr seht also: Diese Stiftung zeigt sehr viel Engagement im Bereich Social Entrepreneurship.

Einen weiteren Stiftungsakteur mit Bindung zu Social Entrepreneurship ist die Vodafone Stiftung. Seit 2012 unterstützt sie, das mit der Social Entrepreneurship Akademie ins Leben gerufene Förderprogramm „Act for Impact“ für Sozialunternehmer in den Bereichen Bildung und Integration. Der Preis ist mit insgesamt 51.000 Euro der höchstdotierte Förderpreis in diesen Bereichen in Deutschland.

In Deutschland gibt es rund 21.000 Stiftungen des bürgerlichen Rechts. Es ist wirklich spannend, wie das Thema Social Entrepreneurship auch in dieser Organisationsform immer mehr Fuß fasst. Wenn ihr euch nun fragt, welche Stiftungen noch für Social Entrepreneure interessant sind bestellt euch einfach hier unser Poster und bekommt alle Informationen auf einen Blick!

Kommentar verfassen