Social Entrepreneurship Camp

universitat-bremen_f

Gesellschaftliche Probleme unternehmerisch angehen und einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten – das und nicht weniger wollen Social Entrepreneurs mit ihren Initiativen für Gesundheit, Bildung, Umweltschutz, Inklusion, Integration und Entwicklung erreichen. Im Social Entrepreneurship Camp können Studierende sich mit diesem Phänomen auseinander setzen und auch gleich selbst erproben, wie Ideen zur Weltverbesserung sozialunternehmerisch umgesetzt werden.

Das Social Entrepreneurship Camp wird unter Leitung der Hilfswerft vom 28. bis 30. April 2016 an der Universität Bremen veranstaltet.

lemex

Zielgruppe des Social Entrepreneurship Camp

Zielgruppe sind Studenten aller Fakultäten (Gesundheit, Wirtschaft und Kulturreflektion). Als Referenten werden schwerpunktmäßig Sozialunternehmer aus Bremen und „umzu“ auftreten.

Thematische Schwerpunkte

Nach Einführung in die Thematik werden unternehmerische Konzepte zur Stiftung gesellschaftlichen Nutzens gemeinsam mit Teilnehmern aus der Praxis entwickelt. Von der Ideenfindung über Ansätze zu Marketing und Finanzierung bis zur Präsentation eines Unternehmenskonzeptes werden die ersten Schritte zur Vorbereitung einer Gründung in einem strukturierten Prozess von erfahrenen Sozialunternehmern begleitet.

Eine inhaltliche Zusammenfassung der Vorträge gibt es HIER zum Nachlesen!

Formate und Methoden

Die Veranstaltung wird praxisnah unter Einbezug mehrerer (Sozial-)Unternehmer durchgeführt. Der Einsatz flexibler Formate sorgt für Abwechslung und Interaktion. Je nach Aufgabenstellung werden folgende Formate eingesetzt:

  • Vorträge (inkl. Fragerunde)
  • Panel-Diskussionen
  • Workshops
  • Gruppenarbeiten
  • Interviews
  • Brainstorming
  • Vorstellung von Praxisprojekten (Cases)

Zentrales Element der Veranstaltung wird eine Gruppenarbeit sein. Die Studierenden wählen eigens eine soziale Herausforderung aus, die sie mit ihrem Unternehmen angehen wollen, erarbeiten ein Konzept und präsentieren dieses abschließend in einem Elevator-Pitch.

Rahmendaten

  • Format: Blockseminar (Gruppenarbeit mit Praxisworkshops)
  • Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Jörg Freiling
  • Termin: 28. bis 30 April 2016
  • Räume:
    Do. 28.04. – GW1 B0080
    Fr.  29.04. – SFG 2040
    Sa. 30.04. – WING 0.03

Ablaufplan

Die Veranstaltung ist in fünf thematische Blöcke unterteilt:

  1. Einführung Social Entrepreneurship
  2. Geschäftsmodelle
  3. Kundenperspektive
  4. Finanzierung
  5. Vorstellung der Geschäftsmodelle / Pitches
Grobablauf_Uni_Bremen

Der Detailplan

Detailplan_Uni_Bremen

 Referenten im Überblick

Wir freuen uns, folgende praxisnahe Referenten für das Social Entrepreneurship Camp gewonnen zu haben.
Alle Referenten eint der Bezug zu aktuellen Social-Entrepreneurship-Projekten.

PRESSEFOTO_JO

Jakob Berndt, Lemonaid

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship
  • Co-Founder Lemonaid Beverages GmbH, geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich für den Bereich Kommunikation
  • fünf Jahre im Bereich Neugeschäft und PR, strategische Markenführung tätig
  • Alumnus Leuphana Universität Lüneburg und University of Sydney
  • mehr Informationen unter www.lemon-aid.de
Sönke Burkert Hilfswerft Social Angel

Sönke Burkert, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Kunden- und Marktanalyse
  • Alumnus der Universität Oldenburg (Wirtschaftswissenschaften)
  • Internet-Unternehmer seit 2001
  • Gründer der Hilfswerft gGmbH
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de
Nils-Dreyer-hilfswerft-SW-263x300

Nils Dreyer, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Internet-Unternehmer seit 1999
  • Gründer der Agenturgruppe Collective IQ Holding GmbH & Co. KG sowie der Hilfswerft gGmbH
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de
2TimmDuffner_Foto@JochenQuast

Timm Duffner, Ben & Jerry’s

  • Schwerpunkt: Social Activism, Markenentwicklung
  • Alumnus der LMU München sowie der University of New South Wales Sydney
  • ‚Social Activist‘ für Ben & Jerry’s
  • Gründer eines Lebensmittel Social Ventures
  • Freizeitbiobauer
  • mehr Informationen unter www.benjerry.de
Andreas Greve_10x10

Andreas Greve, nextpractice

  • Schwerpunkt: Markt-, Trend- und Gesellschaftsforschung, kulturelle Entwicklungsprozesse und Strategierberatung
  • Alumnus der Universität Bremen (Diplom Psychologe und Kaufmann)
  • Mitbegründer und Geschäftsführer des Methoden- und Beratungsunternehmens nextpractice GmbH
  • mehr Informationen unter www.nextpractice.de
FullSizeRender

Dipl.-Ing. Jens Groth, Die Denkfabrik

  • Schwerpunkt: Designed Thinking, Innovation mit Methode
  • Technischer Leiter: Die Denkfabrik Forschungs- und Entwicklungs GmbH in Bremen
  • langährige Erfahrung im Vertrieb und Projektmanagement
  • Alumnus der Technischen Universität Berlin (Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik)
  • mehr Informationen unter www.denkfabrikgruppe.de
Sohri

Sohrab Mohammad, Reishunger

  • Geschäftsführer, Reishunger GmbH
  • Schwerpunkte: Marke, Kommunikation und Marketing
  • Alumnus Universität Bremen, Diplom Wirtschaftsingenieur
  • mehr Informationen unter www.reishunger.de
Carsten_Lessmann_Social_Business_Angel

Carsten Lessmann, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship, Marketing
  • Alumnus der FTHW Berlin (BWL)
  • Trainer und Coach im non- sowie for-profit-Bereich
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de

 

AndreasSchmidt

Andreas Schmidt, BORDA – Bremen Overseas Research and Development Association

  • Schwerpunkt: Abwasserbehandlung und Abwasserentsorgung
  • Technische Leitung Projektentwicklung bei BORDA
  • Mehrjährige Wasserprojekte in Afrika, Asien und Europa
  • Alumnus der Technischen Universität Dresden (Wasserressourcenmanagement)
  • mehr Informationen unter www.borda-net.org
3K3A5933Tom2

Tom Suberg, Crowdstars

  • Schwerpunkt: Crowdfunding / Finanzierung
  • Gründer und Geschäftsführer von Crowdstars GmbH, eine Crowdfundingplattform mit Fokus auf Markteinführungen und Innovationsmanagement
  • Seit ca. drei Jahren im Bereich Crowdfunding und Finanzierung tätig
  • Alumnus Jacobs University, Bremen (International Logistics Management and Engineering)
  • mehr Informationen unter www.crowdstars.com
DSC_3747sw

Prof. Dr. Dr. Michael Vogel, Zeitschrift der Straße

  • Schwerpunkt: Sozialunternehmerisches Lernen
  • Professor für BWL und Tourismusmanagement in Bremerhaven
  • Alumnus der Université de Fribourg und des University College London
  • Mitbegründer von TUI France
  • Mitbegründer und Leiter der Bremer ‚Zeitschrift der Straße‘
  • mehr Informationen unter www.zeitschrift-der-straße.de
Uwe_Wunder_sw

Dr. Uwe Wunder, Katalist

  • Schwerpunkt: Business Modelling / Geschäftsmodelle
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (BioChemie), Fernuniversität Hagen (Betriebswirtschaft)
  • Aktuelles Gründungsprojekt: Aufbau Social Impact Lab, Bremen
  • Gründer von KATALIST und Unternehmer-Berater
  • unterstützt gezielt Persönlichkeitsentwicklung als Beschleuniger für soziale Organisationsentwicklung und neue Arbeitsformen
  • regelmäßiger Dozent für Stiftungen

Literatur und Vorbereitung

Zur Vorbereitung empfehlen wir folgende Dokumente:

  1. BMWi-Gründerzeit zum Thema Social Entrepreneurship
  2. TEDx-Videos von Michael Porter (Why business can be good at solving social problems) und Dan Pallotta (The way we think about charity is dead wrong)

Eine vorbereitende Aufgabe erhalten die Studierenden von Prof. Dr. Jörg Freiling.

 Kontakt bei Rückfragen

Carsten Lessmann

0421-52081360

carsten@hilfswerft.de

Xing-Profil

Carsten Lessmann - Social Business Angel