Social Entrepreneurship Camp

logo_uni_witten_herdecke

Gesellschaftliche Probleme unternehmerisch angehen und einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten – das und nicht weniger wollen Social Entrepreneurs mit ihren Initiativen für Gesundheit, Bildung, Umweltschutz, Inklusion, Integration und Entwicklung erreichen. Im Social Entrepreneurship Camp können Studierende sich mit diesem Phänomen auseinander setzen und auch gleich selbst erproben, wie Ideen zur Weltverbesserung sozialunternehmerisch umgesetzt werden.

Das Social Entrepreneurship Camp wird unter Leitung der Hilfswerft erstmalig vom 15. bis 17. Januar 2016 an der Universität Witten/Herdecke veranstaltet. Es ist als jährlich wiederkehrende Veranstaltung konzipiert, die wachsen und weiterentwickelt wird.

Zielgruppe des Social Entrepreneurship Camp

Zielgruppe sind Studenten aller Fakultäten (Gesundheit, Wirtschaft und Kulturreflektion). Als Referenten werden schwerpunktmäßig Alumni der UWH auftreten, die selbst Sozialunternehmen gegründet haben. Zudem ist geplant, dass Praxispartner der Hilfswerft (Stiftungen, Unternehmen oder Wohlfahrtsorganisationen) ausgewählte Mitarbeiter als Teilnehmer entsenden.

Thematische Schwerpunkte

Nach Einführung in die Thematik werden unternehmerische Konzepte zur Stiftung gesellschaftlichen Nutzens gemeinsam mit Teilnehmern aus der Praxis entwickelt. Von der Ideenfindung über Ansätze zu Marketing und Finanzierung bis zur Präsentation eines Unternehmenskonzeptes werden die ersten Schritte zur Vorbereitung einer Gründung in einem strukturierten Prozess von erfahrenen Sozialunternehmern (größtenteils UWH-Alumni) begleitet.

Formate und Methoden

Die Veranstaltung wird sehr praxisnah unter Einbezug mehrerer (Sozial-)Unternehmer durchgeführt. Der Einsatz flexibler Formate sorgt für Abwechslung und Interaktion. Je nach Aufgabenstellung werden folgende Formate eingesetzt:

  • Vorträge (inkl. Fragerunde)
  • Panel-Diskussionen
  • Workshops
  • Gruppenarbeiten
  • Interviews
  • Brainstorming
  • Vorstellung von Praxisprojekten (Cases)

Zentrales Element der Veranstaltung wird eine Gruppenarbeit sein. Die Studierenden wählen sich eine soziale Herausforderung aus, die sie mit ihrem Unternehmen angehen wollen, erarbeiten ein Konzept und präsentieren dieses abschließend in einem Elevator-Pitch.

Rahmendaten

  • Format: Blockseminar (Gruppenarbeit mit Praxisworkshops)
  • Wissenschaftliche Begleitung: Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko
  • Termin: 15. bis 17. Januar 2016
  • Räume:
    • Fr.: 14:00 – ca. 20:30 Uhr, Raum 1.181
    • Sa.: 09:00 – ca. 19:30 Uhr, Raum E.110
    • So.: 09:00 – ca. 17:00 Uhr, Raum E.110

Ablaufplan

Die Veranstaltung ist in fünf thematische Blöcke unterteilt:

  1. Einführung Social Entrepreneurship
  2. Geschäftsmodelle
  3. Kundenperspektive
  4. Finanzierung
  5. Vorstellung der Geschäftsmodelle / Pitches

Der Grob-Ablaufplan kann hier eingesehen werden:

Grobablauf SEC UWH 15.17.01.2016

 

Der Detailplan

Referenten, Themen und Zeiten im Überblick.

Detailablauf UWH

 

Wir freuen uns, folgende praxisnahe Referenten für das Social Entrepreneurship Camp gewonnen zu haben.
Alle Referenten eint der Bezug zu aktuellen Social-Entrepreneurship-Projekten.
Bei der Auswahl der Referenten haben wir auch gezielt Alumni der Universität Witten / Herdecke angesprochen.

 

Sabri_Abarkan_Vitakid

Sabri Abarkan, Vitakid gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Social Impact Assesment / Impact Messung
  • Alumnus der Heinrich-Heine-Universität, Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Gründer der vitakid gemeinnützigen GmbH
  • setzt sich als Social Entrepreneur für die Gesundheitsförderung von Kindern ein
  • mehr Informationen unter www.vitakid.de
15_Web_Preview_ChristophBirkholz

Dr. Christoph Birkholz, Impact Hub Zürich

  • Schwerpunkt: Unternehmertum
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Promotion an der Universität St. Gallen, Schweiz
  • Mitbegründer des weltweit tätigen Impact Hub-Netzwerkes, das Co-Workspaces für Gründer (z.B. Social Entrepreneurs) anbietet
  • mehr Informationen unter www.zurich.impacthub.ch

 

Christine_Bleks

Christine Bleks, Tausche Bildung für Wohnen e.V.

  • Schwerpunkt: Social Business / Ideengenerierung
  • Alumna der Universität Witten/Herdecke (Philosophie und Kulturreflexion)
  • Mit-Gründerin und Vorstandsvorsitzende des Vereins Tausche Bildung für Wohnen, der in Duisburg-Marxloh aktiv ist
  • mehr Informationen unter www.tbfw-marxloh.org 

 

Sönke Burkert Hilfswerft Social Angel

Sönke Burkert, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Kunden- und Marktanalyse
  • Alumnus der Universität Oldenburg (Wirtschaftswissenschaften)
  • Internet-Unternehmer seit 2001
  • Gründer der Hilfswerft gGmbH
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de

 

ChristianDreyer

Christian Dreyer, Dreyer Ventures & Management GmbH (Salzburg)

  • Schwerpunkt: Finanzierung
  • Alumnus der ETH Zürich, Schweiz (Dipl.-Ing.), INSEAD Fontainebleau, Frankreich (MBA), McKinsey & Co. Deutschland
  • Investor und Business Angel in Österreich und Deutschland
  • investiert in Menschen, nicht in Produkte
  • mehr Informationen unter www.dreyer.at

 

Nils-Dreyer-hilfswerft-SW-263x300

Nils Dreyer, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Internet-Unternehmer seit 1999
  • Gründer der Agenturgruppe Collective IQ Holding GmbH & Co. KG sowie der Hilfswerft gGmbH
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de

 

Markus Freiburg von FASE

Dr. Markus Freiburg, FASE – von Ashoka initiierte Finanzierungsagentur für Social Entrepreneurship

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship, Finanzierung
  • Alumnus der Universitäten Witten/Herdecke und Cambridge, England (BWL, VWL)
  • Promotion an der WHU – Otto Beisheim School of Management
  • schafft mit FASE ein Bewusstsein für die Herausforderungen der Finanzierung von Sozialunternehmen
  • mehr Informationen unter www.fa-se.de

 

Carsten_Lessmann_Social_Business_Angel

Carsten Lessmann, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Social Entrepreneurship, Marketing
  • Alumnus der FTHW Berlin (BWL)
  • Trainer und Coach im non- sowie for-profit-Bereich
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de

 

 

Dirk_Sander

Dirk Sander, Social Impact Lab gGmbH

  • Schwerpunkt: Finanzierung von Social Businesses
  • Alumnus der WWU Münster sowie der Universität Essen-Duisburg
  • Gründer und Vorstand verschiedener NGOs
  • Gründungsberater von Social Startups
  • Systematischer Organisationsberater, Coach und Trainer
  • mehr Informationen unter www.socialimpact.eu/lab

 

Dr._Sven_Wilhelm

Dr. Sven Wilhelm, Collective IQ GmbH & Co. KG

  • Schwerpunkt: Vertrieb, Digitalisierung
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Promotion an der RWTH Aachen
  • Dozent an verschiedenen Hochschulen
  • Gründer der SEO-Agentur Textprovider
  • mehr Informationen unter http://collective-iq.de
Uwe_Wunder_sw

Dr. Uwe Wunder, Katalist

  • Schwerpunkt: Business Modelling / Geschäftsmodelle
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (BioChemie), Fernuniversität Hagen (Betriebswirtschaft)
  • Promotion und Mitbegründung der bitop GmbH bei Prof. Bartholmes, UW/H
  • Gründer von KATALIST und Unternehmer-Berater seit 1999
  • unterstützt gezielt Persönlichkeitsentwicklung als Beschleuniger für soziale Organisationsentwicklung und neue Arbeitsformen
  • regelmäßiger Dozent für Stiftungen

 

Janina_Zajic_sw

Janina Zajic, GLS Bank – musste leider kurzfristig absagen – 

  • Schwerpunkt: Nachhaltige Finanzierung von Social Businesses
  • Alumna der Universität Witten/Herdecke (Wirtschaftswissenschaften)
  • Mitglied der Zukunftswerkstatt der GLS Bank
  • mehr Informationen unter www.gls.de

Literatur und Vorbereitung

Zur Vorbereitung empfehlen wir folgende Dokumente:

  1. BMWi-Gründerzeit zum Thema Social Entrepreneurship
  2. TEDx-Videos von Michael Porter (Why business can be good at solving social problems) und Dan Pallotta (The way we think about charity is dead wrong)

Eine vorbereitende Aufgabe erhalten die Studierenden von Prof. Bohnet-Joschko.

Kontakt bei Rückfragen

Nils Dreyer

(UWH Alumnus WiWi 2001)

nils@hilfswerft.de
+49 171-5389116
https://www.xing.com/profile/Nils_Dreyer

 

Nils Dreyer hilfswerft k

4 Antworten

  1. […] Jahres (vom 15. bis 17. Januar) richten wir an der Universität Witten/Herdecke ein dreitägiges Social Entrepreneurship Camp […]

  2. […] Social Entrepreneurship Camp vom 15. bis 17. Januar 2016 werden wir gemeinsam mit Studierenden unterschiedicher Fakultäten der […]

  3. […] Informationen zu dem Social Entrepreneurship Camp 2016 für Interessierte können Sie hier […]

  4. […] Uni Bremen    Uni Bayreuth    SRH Berlin   Uni Witten/Herdecke […]