Interview: Social Business vs. for Profit Business, was ist der Unterschied?

Seit März 2014 arbeitet Ryan Little in der BMW Stiftung in Berlin und beschäftigt sich mit den Themenfeldern Social Entrepreneurship und Social Finance. Er ist ein erfahrener Unternehmer mit dem Schwerpunkt auf soziales und ökologisches Unternehmertum. Er begann seine Karriere im Teenager-Alter als Mitbegründer einer B2B-E-Commerce-Plattform, die sich auf den US-Energiesektor spezialisierte. Später war er Mitbegründer der kanadischen Wohltätigkeits-Plattform CanadaHelps (www.canadahelps.org), die durch Online-Spenden sowie den Einsatz von Social Media Gelder akquiriert. Seit der Einführung im Jahr 2000 sammelte die Plattform über 600 Millionen US-Dollar an Spenden.

Social Business vs. for Profit Business

Kernaussagen des Vortrags

Auf dem Social Entrepreneurship Camp war Ryan Little im Interview mit Carsten von der Hilfswerft. Er sprach u.a. über die Unterschiede zwischen for profit- und non profit-Unternehmen, seine Empfehlungen an Social Startups und die zukünftigen Entwicklungen von Sozialunternehmen.

 

Teil 1: Ryan Little im Interview mit Carsten Lessmann

 

Teil 2: Q&A

Social Changemaker Ryan Little

Ryan Little studierte an der Queens University und der Richard Ivey School of Business. Er ist Mitbegründer der kanadischen Spendenplattform CanadaHelps (www.canadahelps.org – vom Ansatz vergleichbar mit betterplace in Deutschland). Im Jahr 2006 war Ryan Mitbegründer von StormFisher Biogas, einem Unternehmen für erneuerbare Energien, das inzwischen die größte Biogas-Anlage in Nordamerika betreibt.
Neben seiner Rolle als Projektmanager bei der BMW Stiftung, wo er Social Entrepreneurship-Aktivitäten vorantreibt, arbeitet er als Berater und ist Koordinator für soziale Startups bei der deutschen Startups Association.

Ryan-Little