‌Die Welt mit unternehmerischen Mitteln verbessern‌

Gesellschaftliche Probleme kreativ und unternehmerisch angehen und einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten – das und nicht weniger wollen Social Entrepreneurs mit ihren Initiativen für Gesundheit, Bildung, Umweltschutz, Inklusion, Integration und Entwicklung erreichen. Im Social Entrepreneurship Camp können Studierende sich mit diesem Phänomen auseinander setzen und auch gleich selbst erproben, wie Ideen zur Weltverbesserung sozialunternehmerisch umgesetzt werden.

Das Social Entrepreneurship Camp findet am 12. und 13. Mai 2017 an der Hochschule Bremerhaven unter der Leitung der Hilfswerft statt.

Logo Hochschule Brhv

Thematische Schwerpunkte

Nach Einführung in die Thematik werden unternehmerische Konzepte zur Stiftung gesellschaftlichen Nutzens gemeinsam mit Teilnehmern aus der Praxis entwickelt. Von der Ideenfindung über Ansätze zu Marketing und Finanzierung bis zur Präsentation eines Unternehmenskonzeptes werden die ersten Schritte zur Vorbereitung einer Gründung in einem strukturierten Prozess von erfahrenen Sozialunternehmern und Experten begleitet.

Formate und Methoden

Die Veranstaltung wird praxisnah unter Einbezug von Experten durchgeführt. Der Einsatz flexibler Formate sorgt für Abwechslung und Interaktion. Je nach Aufgabenstellung werden folgende Formate eingesetzt:

  • Vorträge (inkl. Fragerunde)
  • Workshops
  • Gruppenarbeiten
  • Interviews
  • Brainstorming
  • Vorstellung von Praxisprojekten (Cases)

Zentrales Element der Veranstaltung wird eine Gruppenarbeit sein. Die Studierenden wählen eigens eine soziale Herausforderung aus, die sie mit ihrem Unternehmen angehen wollen, erarbeiten ein Konzept und präsentieren dieses abschließend in einem Elevator-Pitch.

Rahmendaten

  • Format: Blockseminar (Gruppenarbeit mit Praxisworkshops)
  • Ort: Fährhaus (großer Veranstaltungsraum, obere Etage)
  • Termin: 12. und 13. Mai 2017 (Start am Freitag um 13:45 Uhr; Ende am Samstag um 17:00 Uhr)

Ablaufplan

Die Veranstaltung bietet einige praktischer Inhalte, die von Social-Business-Gründern und Experten aus der Szene vorgetragen werden. Ein Austausch zwischen den Studierenden und Praktikern wird über Diskussionen und individuelle Fragerunden sicher gestellt. Ziel des Social Entrepreneurship Camps ist die Kreation eigener sozialunternehmerischer Ideen durch die Studierenden.

Grobablauf Uni Bremerhaven 05_17 03_05

Der Detailplan

ablaufplan_uni_bremerhaven-page0

Referenten im Überblick

Wir freuen uns, folgende praxisnahe Referenten für das Social Entrepreneurship Camp gewonnen zu haben.
Alle Referenten eint der Bezug zu aktuellen Social-Entrepreneurship-Projekten.

Sönke Burkert Hilfswerft Social Angel

Sönke Burkert, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Kunden- und Marktanalyse
  • Alumnus der Universität Oldenburg (Wirtschaftswissenschaften)
  • Internet-Unternehmer seit 2001
  • Gründer der Hilfswerft gGmbH
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de
Jorge

Jorge Chajchalac, XELA Germany GmbH | XELA STORE

  • Schwerpunkt: Lateinamerika, Nachhaltigkeit, Fairer Handel
  • Gründer der XELA Germany GmbH, geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich für die Bereiche Marketing und PR, Nachhaltigkeit, Einkauf, Partnerschaft
  • Studium der Betriebswirtschaft (Bachelor) und Management im Mittelstand (Master) an der Hochschule Bremerhaven
  • mehr Informationen unter www.xela.store          
helge

Helge Hußmann, BEGIN-Gründungsleitstelle

  • Schwerpunkte: Existenzgründung, Finanzplanung
  • Themen: Businessplan, Business Model Canvas, Förderung, Finanzierung, Beratung
  • Dipl. Kaufmann
  • Seit 3 Jahren Gründungsberater bei der Bremer Existenzgründungsinitiative BEGIN
  • Vorher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft
  • mehr Informationen unter www.begin24.de
XELAS

Sascha Munzert, XELA Germany GmbH | XELA STORE

  • Schwerpunkt: Gründung, Finanzen, Rechtliches, Supply Chain
  • Gründer der XELA Germany GmbH, geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich für die Bereiche Finanzen, Operatives, Vertrieb & Logistik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen: Logistik, Supply Chain, Einkauf
  • Studium der Betriebswirtschaft (Bachelor) und Management im Mittelstand (Master) an der Hochschule Bremerhaven
  • mehr Informationen unter www.xela.store 
Janine Schroeder Hilfswerft

Janine Schröder, Hilfswerft gemeinnützige GmbH

  • Schwerpunkt: Veranstaltungsmanagement und Konzeption
  • Alumnus der Uni Jena und HS Weimar (Wirtschaftskommunikation & Kulturmanagement)
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen: Sponsoring und Eventmanagement
  • Ehrenamtliches Engagement in Asien und Afrika
  • mehr Informationen unter www.hilfswerft.de
michael

Michael Stuckenberg, BEGIN-Gründungsleitstelle

  • Schwerpunkte: Existenzgründung, Unternehmensnachfolge
  • Themen: Businessplan, Förderung, Finanzierung, Markteintritt, Beratung
  • Dipl. Betriebswirt
  • Seit 18 Jahren Gründungsberater bei der Bremer Existenzgründungsinitiative BEGIN
  • mehr Informationen unter www.begin24.de
Michael Vogel

Prof. Dr. Dr. Michael Vogel, Zeitschrift der Straße

  • Schwerpunkt: Sozialunternehmerisches Lernen
  • Professor für BWL und Tourismusmanagement in Bremerhaven
  • Alumnus der Université de Fribourg und des University College London
  • Mitbegründer von TUI France
  • Mitbegründer und Leiter der Bremer ‚Zeitschrift der Straße‘
  • mehr Informationen unter www.zeitschrift-der-straße.de
Uwe_Wunder_sw

Dr. Uwe Wunder, Social Impact Lab

  • Schwerpunkt: Business Modelling / Geschäftsmodelle
  • Alumnus der Universität Witten/Herdecke (BioChemie), Fernuniversität Hagen (Betriebswirtschaft)
  • Aktuelles Gründungsprojekt: Aufbau Social Impact Lab, Bremen
  • Unternehmer-Berater Business Coach bei Coatrain GmbH
  • regelmäßiger Dozent für Stiftungen
  • mehr Informationen unter www.socialimpact.eu

Literatur und Vorbereitung

Zur Vorbereitung empfehlen wir folgende Dokumente:

  1. BMWi-Gründerzeit zum Thema Social Entrepreneurship
  2. TEDx-Videos von Michael Porter (Why business can be good at solving social problems) und Dan Pallotta (The way we think about charity is dead wrong)

Kontakt bei Rückfragen

Janine Schröder

0421-59 629 800

janine@hilfswerft.de

Janine Schroeder Hilfswerft