Online-Marketing ist (leider) für viele Sozialunternehmen noch ein Fremdwort. Dabei gibt es einige interessante Programme, die exklusiv von gemeinnützigen Organisationen genutzt werden können.

Ein Beispiel hierfür ist das Google-Grants-Programm der gleichnamigen Suchmaschine. Im Video (rechts) wird es bildlich erklärt.

Wer als gemeinnützige Organisation den – zugegeben nicht ganz einfachen – Bewerbungsprozess erfolgreich durchläuft, erhält von Google ein monatliches Werbebudget in Höhe von derzeit 10.000 USD! Mit diesem Budget können Werbeanzeigen direkt bei Google platziert werden.

Die Hilfswerft hat den Prozess erfolgreich durchlaufen. Derzeit nutzen wir das Budget, um noch mehr Unternehmensgründer aus dem sozialen Bereich auf unsere Leistungen aufmerksam zu machen. Wenn wir die nächste öffentliche Veranstaltung durchführen oder eine Stellenausschreibung veröffentlichen, werden wir diese über Google entsprechend bewerben.

Da der Bewerbungsprozess sehr aufwendig ist, sind wir froh, einen Experten zu haben, der sich mit dem Thema bestens auskennt: Christian Rasch. Christian hat sich mit seiner Agentur auf SEO, Social Media, Beratung und Marketing für Vereine spezialisiert. Er hat uns aktiv auf die Möglichkeiten von Google-Grants aufmerksam gemacht. Obwohl wir das Programm kannten, hatten wir uns nicht “rangetraut” – so wird es sicher einigen gehen.

Gemeinsam mit Christian bieten wir eine kostenlose Vorevaluation an. Wer sich nicht selbst durch den mehrstufigen Prozess arbeiten will, kann zu Hilfswerft-Sonderkonditionen ein rundum-Sorglos-Paket bei hcr-media, der Agentur von Christian, buchen.

Christian ist streng genommen, selbst (noch) kein Social Entrepreneur, sondern ein wichtiger Enabler. Er erbringt eine Leistung, die ca. das 50-fache an Mediawert erzeugt. Insbesondere in der Startphase kann das sehr wertvoll sein. Anfragen beantworten wir gern über googleads@hilfswerft.de

 

Projekt-Kurzinfo:

Projektstatus: laufend (seit Juni 2015)
Social Entrepreneur / Enabler: Christian Rasch
Art der Unterstützung: Vermarktungsunterstützung
Social Business Angel: Nils Dreyer

 

Beiträge:
noch keine

 

Interesse, die Hilfswerft zu unterstützen?

 

Jetzt über unser Social Business Angel-Konzept informieren.

One Response