sdwPre-Event  zum Projektwettbewerb Herausforderung Unternehmertum in Kooperation mit der Hilfswerft gGmbH (gegründet von SDW-Alumnus Nils Dreyer) am Fr. 24. bis So. 26. Juni 2016

Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen wie der verstärkte Zuzug von Flüchtlingen beschäftigen neben Politikern, Kommunen und Wohlfahrtsverbänden auch Unternehmer. Insbesondere Sozialunternehmer, die mit ihrer Tätigkeit einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leisten, stellen gegenwärtig innovative Lösungsansätze vor. Das Ziel dieser Social Entrepreneurs ist es, gesellschaftliche Herausforderungen mit wirtschaftlichen Konzepten anzugehen, Mehrwerte für die Gemeinschaft zu schaffen und letztlich auch die eigene Unternehmung zu stärken.

Im Social Entrepreneurship Camp können sich die Teilnehmer mit dieser Idee auseinander setzen und direkt selbst erproben, wie Konzepte zur Weltverbesserung sozialunternehmerisch umgesetzt werden. Nach Einführung in die Thematik werden unternehmerische Konzepte zur Stiftung gesellschaftlichen Nutzens gemeinsam mit Praktikern entwickelt. Von der Ideenfindung über Ansätze zu Marketing und Finanzierung bis zur Präsentation eines Unternehmenskonzeptes werden die ersten Schritte zur Vorbereitung einer Gründung in einem strukturierten Prozess von erfahrenen Sozialunternehmern (primär SDW-Alumni) begleitet.

Das Social Entrepreneurship Camp zeigt Chancen zur Mitgestaltung einer nachhaltigen Zukunftsentwicklung und fördert Kommunikations- und Sozialkompetenz sowie unternehmerisches Denken und Handeln. Es richtet sich an alle Stipendiaten, insbesondere jene, die eine Teilnahme am Projektwettbewerb Herausforderung Unternehmertum in Betracht ziehen.

Ansprechpartner für inhaltliche Rückfragen: Nils Dreyer.

Datum: 
24. bis 26. Juni 2016
Zeiten:
Freitag, 24. Juni von 14:00 bis 21:00 Uhr
Samstag, 25. Juni von 9:30 bis 19:30 Uhr
Sonntag, 26. Juni  von 9:30 bis 16:30 Uhr
Ort:
SRH Hochschule Berlin, Ernst-Reuter-Platz 10, 10587 Berlin, Raum S007-S009
Anfahrtsbeschreibung:
Die Veranstaltung findet im sog. Seminargebäude statt. Es ist das niedrigste Gebäude (2 Etagen), das sich hinter den Gravis-Gescäftsräumen befindet. Dieses Gebäude sieht man vom Kreisverkehr aus nicht; es befindet sich im Innenhof. Als Parkmöglichkeiten eignet sich der Mittelstreifen in der Marchstraße. Einen Lageplan gibt es hier: Lageplan
freie Plätze:
2 – bei Interesse bitte Mail an Nils Dreyer

Für den genauen Ablaufplan, bitte hier klicken: Ablaufplan

Die Speaker des Camps:

 

michaelbaer
Marco Barth

Marco Barth –
Scout24 AG

kristina-bohnstedt-foto.256x256

Kristina Bohnstedt – Auridis gGmbH

Nils-Dreyer-hilfswerft-SW-263x300

Nils Dreyer –
Hilfswerft gGmbH

db6ac8fc9.23367664,2.256x256

Gino Gerhardi –
einhorn products

 

DEU, Deutschland, Berlin, 12.03.2010: Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Ansprechpartner des Projekts Herausforderung Unternehmertum. Projektbetreuerin Oda Henckel. [Foto: (c) Rolf Schulten, Berlin, Germany. Contact: E-Mail info@rolf-schulten.de. Tel.: +49(0)30-61402870, Fax: +49(0)30-61402980, mobil +49(0)171-6784004]
MarekJanetzke

Marek Janetzke – flightright GmbH 

miriam-rupp-foto.256x256

Miriam Rupp –
Mashup-Communications

melaniespreeberg

Melanie Spreeberg – Kiron

8fad2ef1d.3312775,10.256x256

Benjamin Vahle – Boost-Project

sebastian-zacharias-foto.256x256

Sebastian Zacharrias – Finanztip gGmbH

simon-zimmermann-foto.256x256

Simon Zimmermann –
Centre Ya Bana