StartHope@Home: Existenzgründung für geflüchtete Rückkehrer*innen

 

Das Projekt StartHope@Home bietet Coachings und Workshops für Geflüchtete an, die in ihr Herkunftsland zurückkehren möchten und an einer Existenzgründung interessiert sind. Die Teilnahme ist kostenlos in folgenden Social Impact Labs möglich: Berlin, Hamburg, Leipzig, Köln, Rhein-Main-Region, Stuttgart und München.

 

Was bietet StartHope@Home den Teilnehmenden?

  • einen beruflichen Wiedereinstieg durch Qualifikationen zur Selbständigkeit.
  • Vermittlung von Kenntnissen im Bereich Marketing, Vertrieb, Finanzen, Präsentation und mehr.
  • einen individuellen Lernprozess.
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung im Heimatland.
  • Die Teilnahme setzt keine Anforderungen voraus.
  • Die Zusammenarbeit erfolgt mit Rückkehrberatungen, Gründungsexperten und Sozialpädagogen.
  • Die Coachings werden in ca. 6-8 Wochen durchlaufen, es sind aber auch kürzere individuelle Lösungen möglich.

 

Du möchtest Teil von StartHope@Home werden?

Aktuell werden  Berater*innen und Trainer*innen gesucht, die qualifiziert  beraten und Workshops durchführen können. Im Idealfall sollten sie Sprachen der Heimatländer verstehen und sprechen. Hier geht es zur Stellenausschreibung.

 

Du benötigst weitere Informationen zu Start@Home?

Ausführliche Informationen gibt es im aktuellen enorm-ArtikelHandwerkszeug für einen Neuanfang“.

Kommentar verfassen