Neue Nachhaltigkeits-Lehrgänge mit der Hilfswerft!

Ergänzend zum Bildungs-Poster “Die Nachhaltigen 222” bietet die Hilfswerft jetzt Fort- und Ausbildungen zum Thema Nachhaltigkeit in Alltag und Beruf an. Unsere Mitarbeiterin Henriette Schönlau erzählt dazu mehr…

 

Ich will mehr tun als nur “Kaffee Latte mit Sojamilch”!

“Moin, gibt’s den Kaffee Latte auch mit Sojamilch?”, frage ich den Verkäufer hinter dem Tresen, der mir daraufhin einen großen „Latte McSoja“ mit dampfender weißer, nicht ganz perfekter Schaumkrone auf den Tisch stellt. Seit ich mich der Umwelt zuliebe dazu entschlossen habe vegan zu leben, mache ich mir immer mehr Gedanken darüber, wie ich mein Leben noch ein Stück klimafreundlicher gestalten kann. Immer mehr gewinne ich dabei den Eindruck, dass sich auch andere Menschen nach einem Lebensstil sehnen, der verantwortungsvoll(er) mit unseren Ressourcen umgeht. Aus dem gleichen Grund gehen schließlich auch jeden Freitag Schüler, Eltern und Wissenschaftler auf die Straße und demonstrieren für eine klimafreundlichere Gegenwart und Zukunft. Eigentlich steht doch jeder, der sich mit der Klimakrise oder Plastikvermüllung beschäftigt, gezwungenermaßen auch vor der Frage:

Was kann ich tun, um nachhaltiger zu leben?

Dabei wissen aber viele Menschen nicht, was Nachhaltigkeit eigentlich bedeutet und wie sie im Alltag aussehen kann. Um also auf diese Frage eine Antwort zu finden, sind die Verbraucher*innen häufig noch darauf angewiesen, ihre Wissenslücken durch Selbstrecherche zu schließen. Das Problem dabei sind die sich ständig erneuernden und wechselnden Informationen zum Thema. Außerdem besteht die Herausforderung nicht nur darin, die richtigen und relevanten Informationen herauszufinden – auch die Integration in den privaten und beruflichen Alltag fällt den Konsumenten*innen oft schwer. Um die Vorteile einer nachhaltigen Lebensweise für sich und zukünftige Generationen wirklich zu erschließen, fehlt es nach wie vor an qualitativen Weiterbildungsangeboten.

 

Mit professioneller Nachhaltigkeits-Bildung

einen Schritt weiter…Poster Die Nachhaltigen 222 - Nachhaltiger Konsum 2019

Durch das Bildungs-Poster “Die Nachhaltigen 222” hat die Hilfswerft bereits die Suche der VerbraucherInnen nach ökologischen und sozialverträglichen Alternativen für Konsumgüter erleichtert. Mit einer Auflistung von 222 deutschen Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, bietet es eine einfache Möglichkeit, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Nun möchte die Hilfswerft einen Schritt weiter gehen, um die Lücke im Bereich der Nachhaltigen Bildung weiter zu schließen. In Kooperation mit den Deutschen Volkshochschulen hat sie Weiterbildungslehrgänge konzipiert, in denen die Teilnehmer*innen komprimierte und verlässliche Informationen zum Thema Nachhaltigkeit erwerben und lernen, diese strategisch sinnvoll in der Praxis einzusetzen. Hinzu kommt, dass alle Lehrgänge im Rahmen eines Bildungsurlaubes durchgeführt werden können.

 

Also genug geredet – Jetzt wird gehandelt!… Ihr wollt nun auch mehr für eure Umwelt tun als nur Kaffee Latte mit Sojamilch? Dann meldet euch einfach bei folgenden Veranstaltungen an:

 

Nachhaltiger leben und handeln

Hier vermitteln wir das relevante theoretische Basiswissen und zeigen auf, wie Nachhaltigkeit als Werkzeug für eine selbstbestimmte, stressfreiere und gesündere Lebensweise eingesetzt werden kann, die sich zusätzlich noch finanziell lohnt. (Anmeldung: Großenkneten : 27.-31. Jan. 20)

 

Nachhaltig leben zwischen politischem Ideal und persönlichem Alltag

Von Mobilität bis Müll, von Kleidung bis Ernährung, von Technik bis Finanzen – in diesem praxisorientierten Seminar werden die Werkzeuge und Wege für eine selbstbestimmte und zukunftsfähige Lebensweise in Beruf und Alltag vermittelt und die Gestaltungskompetenzen der TeilnehmerInnen erweitert. (Anmeldung: Emden: 3.-7. Feb. 20)

 

Nachhaltigkeit als strategischer Wettbewerbsvorteil 

Im Intensivseminar zeigen Praxisexperten auf, wie Nachhaltigkeit als Werkzeug für zufriedenere Mitarbeiter, mehr Bewerber und zur Kundensicherung eingesetzt werden kann. (Anmeldung ab dem 09. Aug: Varel: 17.-19. Jan. 20)

 

AnsprechpartnerInnen:

Nils Dreyer 
Mit-Gründer und Geschäftsführer
Hilfswerft gGmbH
nils@hilfswerft.de
0171-5389116

Sabine Bertram
Bildungsmanagerin Landesverband
der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.
bertram@vhs-nds.de
0172-5231228

 

 

Autorin: Henriette Schönlau

Kommentar verfassen