Gesundheit und Wohlergehen – GOOD HEALTH AND WELL-BEING

SDG 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Ausgewählte Ziele bis 2030:

  • Reduktion der Müttersterblichkeit auf kleiner 70 von 100.000
  • Krankheiten wie AIDS, Tuberkulose, Malaria ausrotten
  • Prävention und Behandlung von Drogenmissbrauch und Alkoholabhängigkeit stärken
  • Verkehrstodesrate halbieren

mehr erfahren…

 

Mahatma Gandhi wird das Zitat „Die Gesundheit, ist der wahre Reichtum, nicht Gold- oder Silberstücke.“ zugeschrieben. Es könnte das Mantra das Sustainable Development Goal Nr. 3 Good Health a Well-Being sein.

Gesundheit und Wohlbefinden sind gleichzeitig Ziele, Voraussetzungen und auch Ergebnisse von nachhaltiger Entwicklungsarbeit. So ist die Förderung von Gesundheit sowohl in den Industriestaaten als auch in den Entwicklungsländern ein wichtiger Bestandteil verantwortungsvoller Entwicklungsarbeit.

Seit der Verabschiedung der Millenium-Ziele (MDGs) konnte bereits einiges erreicht werden. Allerdings sind die Herausforderungen im Gesundheitsbereich weiterhin gegeben. Zum Beispiel haben sich die Mütter- und Kindersterblichkeit seit dem Jahr 1990 weltweit fast halbiert. Doch es ist noch immer ein weiter Weg zu gehen: Alle fünf Sekunden stirbt irgendwo auf der Welt ein Kind. Insofern bleibt die Verbesserung der Gesundheitsversorgung eine der wichtigsten Aufgaben der Weltgemeinschaft.

Gleichzeitig bietet der Bereich Gesundheitsversorgung enorme Möglichkeiten für Marktpotenziale für Social Entrepreneurs.

Engagement der Hilfswerft im Bereich Health and Well-Being

Seit ihrer Veröffentlichung 2015 setzen wir uns intersiv mit den SDGs auseinander. Sie sind Grundlage und Ausgangspunkt unseres Bildungsformates „Social Entrepreneurship Camp“, welches wir in Kooperation mit Hochschulen durchführen (Video ansehen).

In Zusammenarbeit mit unserem SDG-Partner Making more Health entstand die Idee zur Durchführung eines „Health-Camps“. Hierbei handelt es sich um ein dreitägiges Blockseminar mit dem Ziel, sozialunternehmerische Lösungen für die größten Herausforderungen im Gesundheitsbereich zu entwickeln. Es wurde im Januar 2017 erstmalig an der Goethe Universität Frankfurt am Main durchgeführt. Ablaufplan und Dokumentation können über die Links seingesehen werden.

Unser SDG-Partner: Making more Health

Making more Health

Im Jahr 2011 haben Boehringer Ingelheim und Ashoka eine globale Initiative zur Verbesserung der Gesundheitssituation weltweit ins Leben gerufen. “Making More Health” will die Gesundheit von Menschen, ihren Familien und ihrem sozialen Umfeld fördern. Ziel ist die Identifizierung und Unterstützung vielversprechender Lösungen zur Bewältigung gesundheitlicher Probleme. Mehr Informationen gibt es unter www.makingmorehealth.org

Hilfswerft und Making more Health sind Partner für das Sustainable Development Goal Nr.3:‌ Good Health and Well-Being‌. Gemeinsam führen wir Veranstaltungen an Hochschulen durch, um Studierende über die Möglichkeiten des Social Entrepreneurship Konzeptes – insbesondere im Gesundheitsbereich – aufzuklären.

Sozialunternehmen im Bereich Health and Well-Being

Als Hilfswerft arbeiten wir regelmäßig mit diversen Sozialunternehmen im Bereich Gesundheitsversorung zusammen. Hier stellen wir euch einige ausgewählte Partner vor:

  • Einhorn Condoms: Stylische und möglichst nachhaltig produzierte Kondome
  • DKMS: Datenbank zum Matching von Knochenmark-Spendern
  • RSO Shift: entwickelt Medizintechnikprodukte zur sicheren Versorgung von Patienten in allen Regionen der Erde
  • Gorilla Deutschland: Gesundheitsförderung von Freestylesportlern und Ernährungsexperten für Kinder und Jugendliche.
  • einhorn-kondome
  • RSOshiftLogo
  • 130325_DKMS-Logo_uebergabe_CS5
  • Gorilla Deutschland Logo
  • Social_Business_Angel_Ali_Yildirim_Profil
  • Frank Kühne - Social Business Angel
  • Social_Business_Angel_Daniel_Kollmann

Unser Netzwerk im Bereich Health and Well-Being

Innerhalb unseres Netzwerkes der Social-Business Angel verfügen wir über zahlreiche Expertise im Gesundheitsbereich. Unsere SBAs treten als Referenten bei unseren Veranstaltungen auf und unterstützen von uns begleitete Social Startups als Coaches und Mentoren. Social Business Angel mitExpertise im Gesundheitsbereich sind unter anderem:

Aktivitäten und Veranstaltungen im Bereich Gesundheitsversorgung